Hoover Dam

Wir sind aber erst mal weiter über Boulder City zum Hoover Dam. Die City is niedlich, hat was vom Goldschürfertum bewahrt und is mit viel Liebe erneuert wurden. Die Hauptstraße ist voll mit Läden, Lokalen und Kneipen.

Boulder City

Von der Autobahn folgt ihr der beschilderten Ausfahrt zum Hoover Dam. Auf dem Weg dahin müsst ihr durch eine Polizei-/Grenz-/Sprengstoffkontolle. Und weil wir so unschuldig aussahen, wurden wir gleich mal untersucht. Die ham in den Motorraum geguckt und sind einmal mit dem Spiegelspion um den Boden vom Wagen. Keine 5 min später durften wir weiter. Und die Beamten waren tiefenentspannt. Einer kaute Sonnenblumenkerne… Falls ihr gleich durchgewunken werdet, dann kommt kurz nach dem Kontrollpunkt auf der linken Seite eine Straße zum Lake Mead View. Der Name ist Program. Den Lake sieht man auch schon bei der Anfahrt zum Damm. Wieder auf der Straße zum hoover dam gibt’s ein paar Meter weiter einen weiteren Parkplatz zum Scenic View. Hier anhalten (Wir haben das auf dem Rückweg gemacht.) und dann den Weg hochlaufen, bis man neben der Autobahn auf die Brücke läuft. Achtung an alle Hu-t und Mützenträger: Es ist sehr sehr windig. Eine Mützen haben in den Felsen ihr Grab gefunden und können von den einzelnen Besuchern besichtigt werden. In der Mitte der Brücke hat man einen super Blick auf den Hoover Dam im Ganzen. Einfach riesig. Voll der Koloss. Und die Brücke is voll hoch, wenn man sich doch mal traut ganz nach unten zu gucken.

Hoover Dam 6

Wieder zurück auf der Straße fährt man einfach weiter und am besten ganz über den Hoover Dam, weil das parken in Nevada nämlich $10 kostet und auf der anderen Seite, wenn man in Arizona nur ein Stück den Berg hochfährt, kostenlos ist.

Hoover Dam 2

Einmal auf dem Damm, wirkt man selbst sehr winzig. Man fotografiert die wassertürme, die Dammmauer, den Stausee, der immer weniger Wasser hat, und die Statuen, die als Wahrzeichen für das Meisterwerk Hoover Dam dort errichtet wurden, schön mit Sternenabbild und allerlei Schnickschnack als Deko. Jap,  die Amis feiern sich gern selbst,  vor allem wenn sie Großes erschaffen haben….

Hoover Dam 1

Die Dammmauer is riesig, die kriegt man gar nich auf ein Foto drauf, außer von der Autobahnbrücke gegenüber. Wahnsinn. Leider gibt es keine markierte Grenzlinie mehr auf der Brücke, wie man sie vielleicht aus dem Film „Fool’s Rush“ kennt. Sondern nur ein Messingschild, das die Grenze andeutet. Also nix mit walk the line…

Hoover Dam 4

Und wenn man zurück auf die Arizonaseite läuft und noch ein Stück die Straße hochgeht,  kommt man zu einem weiteren Parkplatz (Nr. 10 oder 11), von wo man den Damm von der Stauseeseite komplett fotografieren kann. Echt toll. Aber diese Hitze….unerträglich, obwohl ein Wind geht, der pustet aber nur lauwarme Luft.

Hoover Dam 5

Wir sind dann zurück und nach Vegas gefahren. Aber der Hoover Dam ist echt beeindruckend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s